Ja, ich weiß es ist eine Weile her, aber ich hatte ja auch einen guten Grund offline zu bleiben. =)
Xandi war fast 3 Wochen zu Besuch und wir haben eine Menge unternommen aber mehr dazu später.

Welcome!

Diesmal sitze ich nicht im Park, sondern bin daheim in der Wohnung, der Trockner läuft, der Koffer ist fast fertig gepackt und die Fotos sind schon am Server und warten nur darauf unter diesen Zeilen eingefügt zu werden. Ja, ich fliege morgen nach Wien und freue mich schon auf ein Wiedersehen mit euch!

Was haben wir also alles erlebt?

Nach einem gemütlichen Freitag (also für Xandi, ich war arbeiten) haben wir uns am Wochenende auf den Weg zur Olympic Peninsula gemacht. Roadtrip, Baby!

Über Port Angeles (hier waren Bella und Edward romantisch essen – aber das Lokal schaut natürlich in echt ganz anders aus – ging es weiter an die Küste nach La Push, nach Forks (ja auch hier haben sie Twilight gedreht) und schließlich weiter zum Hoh Rain Forest.
Und wer jetzt glaubt wir sind hier extra wegen Twilight hat sich getäuscht.

Fun Fact: es dürften auch andere Leute nicht mehr so oft nach Forks fahren, da das „Museum“ aus einem kleinem Raum mit ein paar Requisiten bestand und die 2 Mitarbeiterinnen ganz froh waren, dass sich plötzlich wieder jemand zu ihnen verirrt hat 😉

Am Abend sind wir dann – nach einer langen Fahrt und einem Puma auf der Straße – müde aber zufrieden im Hotel angekommen. Am Sonntag ging es dann wieder retour.

Is it Halloween yet?

Unter der Woche waren wir dann wieder in Seattle:

Flat Iron Building à la Seattle

Auch der Haze war wieder da…

Vormittags um 10… #nofilter

…und hat diesmal sogar Spuren hinterlassen:

Nein, wir haben nicht im Wohnzimmer gegrillt.

Am 2. Wochenende waren wir in Vancouver und hatten endlich das erste Mal authentisches Wetter, es hat geregnet 😉

Die Natur ist beim Regen ohnehin viel beeindruckender und so waren wir – mit relativ wenig anderen Touristen – bei der Capilano Suspension Bridge inkl. Treetops Adventure.

Am Abend waren wir dann noch auf einen Cocktail im Sylvia Hotel.

Vancouver hat übrigens viele O-Busse, daher die Oberleitungen 😉

Am Rückweg sind wir dann über den beeindruckenden Deception Pass gefahren und schließlich mit der Fähre wieder nach Seattle.

Der Kerry Park stand ja schon lange auf meiner Liste (von dort hat man den typischen Blick über Seattle mit Space Needle, Downtown und Mt. Rainier), also sind wir am Abend mal dorthin gefahren. Ok, das haben sich vermutlich andere auch gedacht und so durften wir erleben wie ein Ami parallel parken wollte und nach 3 Versuchen schließlich aufgegeben hat – des einen Leid, des anderen Freud 😉

Die letzten Tage haben wir dann gemütlich verbracht und waren wiedermal in der Cheesecake Factory.

Nein, den Pooreo haben wir nicht probiert.

Am letzten Wochenende waren wir dann in der Boeing Factory in Everett und haben die Produktion von 747, 767, 777 und 787 hautnah gesehen. Die Fabrik ist das größte Gebäude bei Volumen! Natürlich darf man dort nicht fotografieren aber es war beeindruckend, believe me!

Die nagelneue KLM Maschine haben wir leider nur aus dem Café gesehen aber dafür haben wir eine alte B25 beim Landen live gesehen.

Und im Museum of Pop Culture:

Und dann war Xandi auch schon wieder weg… =(

Aber in ein paar Stunden sitze ich ja auch schon wieder im Flieger =)

Bis bald.

Bussi & baba!